Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet
Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet Shabti of Pa-scheri-en-ta-ichet

Uschebti für Pa-scheri-en-ta-ichet geboren von der Ta-scherit-anch

Objekt-Nr.: 1801

Datierung: Ägypten, Spätzeit, 27.-30. Dyn. um 525-332 v. Chr.


Material: Fayence


Größe: Höhe: 11,0 cm


Zustand: leichte Absplitterungen , sonst intakt


Herkunft: Niederländische Privatsammlung, davor deutscher Adelsbesitz


Verkauft

0 €
Nach § 25a UStG differenzbesteuert, die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar! Es handelt sich um den Endpreis!

Verkauft

Der Name Pa-scheri-en-ta-ichet bedeutet "das Kind der Kuh" (siehe Ranke, Personennamen, P. 119 Nr. 9). Die Kuh ist die Erscheinungsform der Göttin Hathor oder Hesat. Namen von Personen, wie von einer Gottheit abgeleitet wurden, waren in Ägypten des ersten vorchristlichen Jahrtausends vorherrschend. Pa-scheri-en-ta-ichet war in der Spätzeit und in der griechisch-römischen Periode ein sehr beliebter Name.


Die Verwendung der T-förmige Inschrift des Uschebtis datiert ihn in das 4. bis 3. Jahrhundert vor Christus. Der Name auf dem Uschebti legt nahe, dass der Inhaber Bereich der Stadt Memphis stammt. In Memphis gab es einen Tempel der Hathor, Herrin der Sykomore. Die Göttin Hesat war die Partnerin des Stiergottes von Heliopolis, Mnevis.


Inschrift mit Übersetzung:


sHD Wsir (pA)-Srj-(n-tA-)jH.t ms.n (TA)-Srj.t-anx mAa-xrw "Erleuchten lassen den Osiris, Pa-scheri-en-ta-ichet, geboren von der Ta-scherit-anch, gerechtfertigt.“