Cown Bronze
Cown Bronze Cown Bronze Cown Bronze Cown Bronze Cown Bronze

Bronze Krone mit Einlagen für eine Osiris Figur

Objekt-Nr.: Crown2020

Datierung: Ägypten, 3. Zwischenzeit-Spätzeit, 21.-30. Dyn. um 1085-332 v. Chr.


Material: Bronze mit Einlagen


Größe:
Durchmesser (innen): 7 cm
Breite: 11,8 cm
Höhe (Feder): 12 cm
Höhe Uräes: 3,8 cm


Zustand: intakt, keine Ergänzungen


Herkunft: Nachlass Dr. Jacques GIRARD, Clermont Ferrand, Frankreich, verstarb am 13.06.16 im Alter von 89 Jahren


Das Objekt kann 3 Tage für Sie reserviert werden!

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

17.500 €
Nach § 25a UStG differenzbesteuert, die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar! Es handelt sich um den Endpreis!
Große, hochwertig gearbeitete Bronze Krone einer Osiris Kultfigur mit Maatfedern und Uräusschlange. Federn und Kronenring sind mit verschiedenfarbiger Glaspaste eingelegt (im Original erhalten). Uräus und Federn sind an einem Bronzering montiert. Das ungewöhnliche und extrem seltene Stück war ursprünglich ein Teil einer großen hölzernen Osirisfigur, die diese bekrönte. Eine solche Figur befindet sich im Louvre, Paris (s. letztes Bild). Die Krone ist auf einem Marmorsockel der 60er&70er Jahre montiert.

Die Bronze Krone stammt aus dem Nachlass von Dr. Girand, Frankreich. Dr. Jacques Girard war Arzt der Neuropsychiatrie. Er teilte seine Zeit zwischen der Praxis und Lehre in der Fakultät für Medizin und Pharmazie in der Fakultät für Literatur und Human-Wissenschaften der Universität von Clermont-Ferrand. Seine Leidenschaft galt der Kunst und Archäologie, als begeisteter Sammler. Er war Autor zahlreicher Bücher z. B. "Dictionnaire des termes d'art et d'archéologie" (Wörterbuch der Kunst und Archäologie) ISBN-13 978-2-252-03585-6.

Vergleiche/Literatur:
Ellen Doetsch-Amberger, Band I, 29, 73 und 79 (Federn und Uräus in Weiße Krone der Holzfigur eingezapft; teils auch mit Einlegepaste F.Goddio, Katalog Ägyptens versunkene Schätze, 128 (Hemhem-Krone auf Kopftuch wird wie ein Helm über den Kopf gestülpt)