Horus Eye Electron
Horus Eye Electron Horus Eye Electron

Horusaugen aus Elektron - selten

Objekt-Nr.: 2129

Datierung: Ägypten, 3. Zwischenzeit, 21.-22. Dyn. um 1085-713 v. Chr.


Material: Elektron


Größe: 0,6 cm lang


Zustand: intakt


Herkunft: Berliner Privatsammlung vor 1977 erworben


Verkauft

0 €
Nach § 25a UStG differenzbesteuert, die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar! Es handelt sich um den Endpreis!

Verkauft

Einfach gestaltete Horusaugen (6 Stück) aus einer Silber/Gold Legierung. In der Antike, vor allem in Ägypten, wurde Elektron vielfältig verwendet und wegen seiner „dunklen Farbe“ besonders verehrt. Es zierte z. B. die Spitzen der großen Obelisken der Hatschepsut in Karnak. Ebenso war der Abschluss-Stein von ägyptischen Pyramiden, das Pyramidion, wohl oft anfänglich mit Elektron überzogen und strahlte daher im Sonnenlicht. Solche Horusaugen, wie diese hier, wurden wohl in Mumienbinden eingenäht oder als Schmuck verarbeitet.