Shabi Nes-ta-neb-ischeru
Shabi Nes-ta-neb-ischeru Shabi Nes-ta-neb-ischeru Shabi Nes-ta-neb-ischeru Shabi Nes-ta-neb-ischeru

Uschebti der Nes-ta-neb-ischeru - Cachette II. Deir el-Bahari

Objekt-Nr.: 1688

Datierung: Ägypten, 3. Zwischenzeit, 21. Dyn. um 1069-945 v. Chr.


Material: blauer Ton mit schwarzer Bemalung


Größe:: Höhe: 9,1 cm


Zustand: intakt


Herkunft: US-Privatsammlung (Kalifornien) vor 1980


Das Objekt kann 3 Tage für Sie reserviert werden!

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

1.650 €
Nach § 25a UStG differenzbesteuert, die Mehrwertsteuer ist nicht ausweisbar! Es handelt sich um den Endpreis!
Der Sarg der Nes-ta-neb-ischeru wurde in der Cachette II. in Deir el-Bahari gefunden und befindet sich heute in Florenz (1891 - DARESSY A. 20; NIWINSKI, Coffins, no. 191). Die Sängerin des Amun Nestanebetischeru wurde somit wohl in der sog. zweiten Cachette von Deir el-Bahari beigesetzt. Einige der Uschebtis tragen neben dem Titel "Sängerin des Amun" auch den der "Herrin des Hauses", welcher bedeutet das sie einem großen Haushalt vorstand.

Die Inschrift lautet wie folgt:

Wsir Smay.t n Jmn Ns-tA-nb(.t)-iSrw "Der Osiris, die Sängerin des Amun, Nestanebetischeru”

Literatur & Vergleichsstücke:
H. Schlögl, A. Brodbeck, Ägyptische Totenfiguren aus Öffentlichen und Privaten Sammlungen der Schweiz, 1990, Nr. 150. H. D. Schneider, Shabtis. An Introduction to the History of Ancient Egyptian Funerary Statuettes, Leiden 1977, Nr. 4.5.1.21. Araujo, LM de, Estatuetas Funerarias Egipcias da XXI Dinastia, Fundacao Calouste Gulbenkian, Lisbon, 2003.

Weitere Uschebtis der Nestanebetischeru sind in den Museen in Budapest, Krakau, Leiden und der Schweiz zu finden.